• 01/34 456
  • Wien, Österreich
  • 22℃ Ein paar Wolken

Dubiose Bitcoin-Broker zocken ab

news-details
S&P Brooker

Im Sommer 2019 war Frau S. im Internet auf die Firma SNP Broker vulgo S&P Brooker gestoßen. Nach einigen Telefonaten ließ sie sich die Eröffnung eines "Handelskontos" € 250,- kosten. Rund 8 Wochen nach Eröffnung hätte Frau S. den Differenzbetrag auf € 1.000,- aufstocken müssen, um das "Konto aktiv zu halten". Da zu diesem Zeitpunkt bereits "Gewinne" in der Höhe von € 100,- entstanden waren, musste sie jedoch "nur" noch € 650,- einzahlen. Der letzte Kontostand, den Frau S. sehen konnte, waren rund € 3.100,-, dann wurde ihr Konto gesperrt und sie konnte nicht mehr zugreifen. Frau S. kam zum Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine die Frau S. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Unbeschadet mehrfacher Urgenzen war von der Firma Firma SNP Broker vulgo S&P Brooker (snpbroker.io und snp-broker.io) bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme zu bekommen.